Star Wars in Tunisia: to the birthplace of the Skywalkers. Gillespie called the tune "Interlude" and said "some genius decided to call it 'Night in Tunisia'". It was named “Interlude », and its lyrics were completely different. he is also considered by many the first ever beat nick. Die Bridge (der B-Teil) verwendet eine im Bebop sehr beliebte Kadenz, die zunächst in die Subdominante der Haupttonart D-Moll (also nach G-Moll) und danach in deren Durparallele (also F-Dur) moduliert.

This innovative style turned its back on big bands’ too conventional and consensual jazz. Several thousands of American soldiers died there, their remains now resting in the American cemetery of Carthage near Tunis. he died in January of 1993 but left his legacy behind. Das Stück ist zunächst als Instrumentalnummer konzipiert worden, das erste Big-Band-Arrangement von Night in Tunisia nahm der Komponist mit der Band von Boyd Raeburn auf. > Tunisia in videos “A night in Tunisia” belongs to that movement: its rhythm is Afro-Cuban, its harmonies and its melody have something unsettling and exotic which can evoke Orient… or Tunisia. Besondere Bekanntheit erlangte eine virtuose Melodielinie über diese Stelle, die Charlie Parker auf einem (als Ganzes vom Produzenten zurückgewiesenen) Take einspielte und die später unter dem Titel Famous Alto Break separat veröffentlicht wurde. Sie wird in mittlerem bis schnellen Tempo gespielt. hip hop fans should recognize the very beginning of this song as one of the many samples in Gang Starr's 1989 debut single \"Words I Manifest.\" this track is simply amazing. Der Titel spielt auf die „exotischen“ Charakteristika des Stückes an: Insbesondere die A-Teile verwenden musikalische Mittel, deren Assoziationsgehalt dem amerikanischen Publikum der 1940er Jahre bereits als „orientalisch“ vertraut war. Dezember 2019 um 10:14 Uhr bearbeitet. Lennie Tristano spielte das Stück ebenfalls 1946 ein. Ebenfalls integraler Bestandteil von Gillespies Komposition ist das auf den letzten A-Teil folgende Interlude. In den Credits wird Frank Paparelli als Autor angegeben, nach Gillespie war er nur für die Transkription zuständig. “A night in Tunisia” belongs to that movement: its rhythm is Afro-Cuban, its harmonies and its melody have something unsettling and exotic which can evoke Orient… or Tunisia. It has become a jazz standard. Diese Seite wurde zuletzt am 26. Guitar: Kaïs Sellami. 1960 war er Titelstück des Jazz Messengers-Album A Night in Tunisia. Thus, this Tunisia where “the moon is the same moon above you […] Never does it shine so bright”, where stars “guide you through the desert sand” and where “the nights are filled with peace” was a beautiful symbol of return to the roots, peace and hope for African-Americans. TunisiaTourism.info is a web portal designed for you. Gillespie selbst schreibt in seiner Autobiographie, dass er durch Improvisationen am Klavier auf eine Melodie mit „latin/oriental feeling“ stieß, aus der sich zwangsläufig eine Rhythmusabweichung vom four beat ergab, die um 1945 mit dem Einfließen lateinamerikanischer Rhythmen in den Bebop, ausgeprägt zuerst in Manteca, stilprägend wurde. everything from Dizzie's amazing trumpet playing to the infectious sound of the vibes that are sprinkled throughout the track.